Giftschlamm: Unfall in Ungarn vor 6 Monaten

Giftschlamm: Unfall in Ungarn vor 6 Monaten

Die Schäden sind noch sichtbar. Aus den Medien ist das Ereignis längst verbannt.
Am 4. Oktober 2010 brach beim ungarischen Aluminiumoxidhersteller MAL ein, der Schutzdamm. Eine giftige Rotschlammlawine ergoss sich in die Landschaft. Die Verunreinigungen, Kontaminierungen der Firma, die bisher schleichend und still freigesetzt wurden erfolgte nun auf einen Schlag.
Zum Halbjahrestag der Katastrophe ein Rückblick, auf Unfall, Folgen und Aufarbeitung.
RDL im Gespräch mit Herwig Schuster Greenpeace Österreich.
www.greenpeace.at

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

RDL ist freies, nicht-kommerzielles Radio. Wir wollen keine Abhängigkeit von Werbung und Quote. Wir unterbrechen euch beim Hören nicht durch Werbegedudel. Trotz eines Zuschuss durch die Medienbehörde sind wir bei der Finanzierung unseres Radioprogramms und unserer Homepage auf eure Unterstützung angewiesen.

Durch eure Spende oder Mitgliedschaft im Freundeskreis von Radio Dreyeckland stärkt ihr freie Medienarbeit.

Spenden sind steuerlich absetzbar!

 

 

Kasse leer: Radio Dreyeckland 

Volksbank Freiburg,

IBAN: DE14 6809 0000 0009 3493 16

BIC: GENODE61FR1

Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Für Zusendung der Spendenbescheinigung bitte Adresse angeben.

Besser gleich Mitglied werden!

Für monatlich 5,50 € (erm. 3,- €) Mitglied im Freundeskreis werden!

Beitrittsformular zum Ausdrucken: Anmeldeformular.pdf