Über RDL

RDL-Eingang
Hier geht's zu den Studios.
Quelle: 
RDL

Radio Dreyeckland ist das freie und nichtkommerzielle Radio im Südwesten. Es bietet grundsätzlich allen Interessierten die Möglichkeit Radio zu machen. Zur Zeit gestalten etwa 150 ehrenamtliche Mitarbeiter_innen das Programm.

Kein anderes Radio in der Region bietet eine vergleichbare Vielfalt: Über 50 Musiksendungen zu unterschiedlichsten Stilen und Sparten, mehr als 17 Sendungen in verschiedenen Sprachen, tagesaktuelle Programme zu Politik und (Sub-)Kultur, zahlreiche Schwerpunkte zu Umwelt, Gender, Literatur uvm. Ferner gibt es Sendungen von Gruppen wie  Greenpeace, arbeitskreis kritischer juristInnen oder Radio Bleiberecht.

Täglich aktualisiert sind viele Beiträge hier im Internet abrufbar.

Radio Dreyeckland finanziert sich durch seine Hörer_innen, die Mitglied im Freundeskreis RDL e.V. sind. Daneben erhält es eine institutionelle Förderung durch die Landesanstalt für Kommunikation.

Frequenz: (Sender Vogtsburg/Kaiserstuhl) 102.3 MHz

Kabel: Freiburg 93,60 MHz, Lahr 88,15 MHz, Müllheim/Neuenburg 97,35 MHz, Staufen/Bad Krozingen 89,35 MHz

RDL-Blog

Einsteigen bei Radio Dreyeckland: Einführungsworkshop

Termin: Sa./So 23. und 24. Juni (je 10.30-18.30 Uhr)

Kursleitung: Niels Wätzel, Anna Trautwein

In diesem 2tägigen Workshop werden das Freie Radio als nicht-kommerzielles und selbstverwaltetes Projekt vorgestellt und elementare Handgriffe im...

Workshop Moderation 23./24.April : Was sagt man denn dazu?!

Montag, 23.4.und Dienstag 24.4.je 17.00-20.30 Uhr

Kursleitung: Niels Wätzel, Anna Trautwein

Anmeldung: workshop@rdl.de

Was sagt man denn dazu?

Ob Musik-, Wort-, oder Magazinsendungen: Moderation hält die Sendung zusammen und weckt und erhält die Aufmerksamkeit der Hörer_innen. Im Radioalltag wird Moderation jedoch oft unterschätzt, dient lediglich als Lückenfüller zwischen Musikstücken oder Beiträgen. Oft wird beim Moderieren die immer gleich Masche abgezogen, was Hörer_innen wie Radiomachende gleichermaßen langweilt.
Irgendwo zwischen gelangweiltem Geleier, selbstverliebtem Wichtigmachen und nervtötendem Gute-Laune-Geschwätz, versteckt sich die ansprechende und spannende Moderation.

Workshop Moderation 23./24.April : Was sagt man denn dazu?!

Montag, 23.4.und Dienstag 24.4.je 17.00-20.30 Uhr

Kursleitung: Niels Wätzel, Anna Trautwein

Anmeldung: workshop@rdl.de

Was sagt man denn dazu?

Ob Musik-, Wort-, oder Magazinsendungen: Moderation hält die Sendung zusammen und weckt und erhält die Aufmerksamkeit der Hörer_innen. Im Radioalltag wird Moderation jedoch oft unterschätzt, dient lediglich als Lückenfüller zwischen Musikstücken oder Beiträgen. Oft wird beim Moderieren die immer gleich Masche abgezogen, was Hörer_innen wie Radiomachende gleichermaßen langweilt.
Irgendwo zwischen gelangweiltem Geleier, selbstverliebtem Wichtigmachen und nervtötendem Gute-Laune-Geschwätz, versteckt sich die ansprechende und spannende Moderation.

Interview-Workshop 12. April : Fragen stellen und nicht nur nett sein

Donnerstag, 12.04.18, 9.30 bis 16.30 Uhr

Gegenöffentlichkeit bei Radio Dreyeckland bedeutet oft: Ich mache ein Interview mit einem Menschen, dessen Meinung ich gut finde. Mein Ziel: diese Meinung soll gehört werden! Mein Dilemma: Die Solidarität mit meinem/R InterviewpartnerIn macht das Interview später weniger hörbar als gähnend langweilig:

Interview-Workshop 12. April : Fragen stellen und nicht nur nett sein

Donnerstag, 12.04.18, 9.30 bis 16.30 Uhr

Gegenöffentlichkeit bei Radio Dreyeckland bedeutet oft: Ich mache ein Interview mit einem Menschen, dessen Meinung ich gut finde. Mein Ziel: diese Meinung soll gehört werden! Mein Dilemma: Die Solidarität mit meinem/R InterviewpartnerIn macht das Interview später weniger hörbar als gähnend langweilig:

Seiten