Jazz Matinee am Sonntag, den 18.02.2018, 10 Uhr

Jazz Matinee am Sonntag, den 18.02.2018, 10 Uhr

Sendezeit: 
Sonntag, 18. Februar 2018 - 10:00

Jazz Matinee am Sonntag, den 18.02.2018, 10 Uhr

Liebe Jazzfreundinnen und Jazzfreunde,

heute stellt Ihnen die Jazzredaktion (Michael van Gee / van-gee@net-base.de) neue CDs der Label DoubleMoon Records und Intuition (beide im Vertrieb von in akustik Musik) sowie des Labels Jazzsick (Vertrieb Membran) vor.

Sie hören Ausschnitte aus den folgenden CDs:

Fabian Schöne Quartett - Cast Off / Leinen Los (Doublemoon DMCHR 71193 der Reihe JazzThing Next Generation Vol. 71), Christy Doran - Undercurrent (Intuition INTCHR 71326 der Reihe European Jazz Legends Vol. 14), Inga Lühning & André Nendza - Hodgepodge Vol.1 (Jazzsick 5100 JS) und Shatabdi - Eismetallen (Jazzsick 5107 JS).

In diese Neuvorstellungen eingebettet ist zunächst im Rahmen einer Konzertnachlese die wunderbare CD des senegalesischen Gitarristen Hervé Samb "Teranga" (Label Eulek Vision) , die er mit seiner erstklassigen Band (alles Musiker aus dem Senegal!) am Sonntag (11.02.2018) im Jazzhaus Freiburg vor einem restlos begeisterten Publikum vorgestellt hat.

Außerdem gibt es vier Konzerthinweise mit Ausschnitten aus drei dazugehörigen CDs:

1.) Am Sonntag, den 18.02.2018, tritt um 20 Uhr im Jazzhaus Freiburg der Sänger Christian Zehnder Solo mit seinem Programm "New Space Mountain" auf. Vokalist, Stimmenkünstler, Jodler oder Obertonsänger? Alles mag auf ihn zutreffen und doch will sich der eigenwillige Schweizer Musiker, welcher schon mit dem unvergleichlichen Duo Stimmhorn die alpine Musik neu aufmischte und Kultstatus geniesst, in seiner Vielfalt nicht einordnen lassen. Christian Zehnders musikalische Welt schöpft aus den archaischen Verlautbarungen der menschlichen Stimme und ist ganz im Topos der alpinen Welt verankert. Aus dem Umfeld des (Musik-) Theaters und der zeitgenössischen Musik entwickelte der Stimmenkünstler fern ab von Traditionen eine ganz eigene Musik, die auch als imaginäre Utopie der Heimat verstanden werden kann. Als Solist, Komponist und Regisseur transformiert er Essentielles aus dem alpinen Schaffensraum in die verschiedensten Disziplinen und behauptet darin kompromisslos eine eigenständige künstlerische Vision: den new space mountain. Es erwartet Sie eine Reise durch einen unvergleichlichen Klangkosmos und ein ausserirdischer Heimatabend. Leider habe ich hierzu keine CD vorliegen!

2.) Am Montag, den 19.02.2018, tritt um 20:30 Uhr beim Jazzkongress im Schützen in Freiburg das Sarah Buechi Septett auf und präsentiert das Programm der aktuellen CD "Contradiction Of Happiness" (Intakt Records Intakt CD 299 / 2018). Das Hinzufügen von drei Streicherinnen zur neuesten musikalischen Kreation von Sarah Buechi ist Zeichen ihrer Abenteuerlust. Sie ist beständig auf der Suche nach Neuem. Ihre Musik beinhaltet das Resultat intensiver Auseinandersetzungen mit verschiedenen Kulturen. Sie studierte vor Ort indische und afrikanische Musik und bildete sich unter anderem bei Steve Coleman fort. Dieser musikalische Horizont lässt ganz eigenwillige, kreative, poetische, sinnliche und exotische Klangfarben entstehen. Die Band spielt in der Besetzung: Sarah Büechi Gesang, Stefan Aeby Klavier, André Pousaz Bass, Lionel Friedli Schlagzeug, Estelle Beiner Violine, Isabelle Gottraux Bratsche und Sara Oswald Cello. Hierzu spiele ich Ihnen  als Appetithappen einen Ausschnitt aus der aktuellen CD vor. Nähere Infos erhalten Sie über die Website unter www.sarahbuechi.com.

3.) Am Donnerstag, den 22.02.2018, tritt um 20:30 Uhr im Bird´s Eye in Basel / Schweiz die Band Ohad Talmor / Christoph Irniger Counterpoints auf und präsentiert das Programm der aktuellen CD "Subway Lines" (Fresh Sound New Talent FSNT 520) vor. Mit der Band Counterpoints steht eine der eher raren Tenor Battles ins Haus und zwei glänzende Improvisatoren der zeitgenössischen Ausrichtung zeichnen dabei als Urheber. Seit 2012 arbeiten die beiden Multistilisten immer wieder im Quartett zusammen und beweisen auf ebenso elegante wie entspannte Art, dass sie bei aller Unité de doctrine stets Individualisten bleiben, die sich gegenseitig nicht ins Gehege geraten, sondern im Gegenteil zu immer neuen Höhepunkten inspirieren. Gemeinsam lassen sie den Kontrapunkt cool hochleben, erzählen spannende, facettenreiche Geschichten und können sich dabei auf eine Rhythmusgruppe verlassen, die zu den besten der Schweiz gehört und mehr als nur eine perfekte Time beisteuert. Die Band spielt in der Besetzung: Ohad Talmor tenor sax, Christoph Irniger tenor sax, Bänz Oester bass und Dominic Egli drums. Hierzu spiele ich Ihnen als Appetithappen einen Ausschnitt aus der aktuellen CD vor! Nähere Infos erhalten Sie über die Website unter www.christophirniger.com.

4.) Am Samstag, den 24.02.2018, treten um 20:30 Uhr im Bird´s Eye in Basel / Schweiz die Pianistin und Sängerin Olinka Mitroshina und der Gitarrist Georges Guy mit ihrer Band  auf und stellen ihre aktuelle CD "Gershwin´s Blues" (Dom Disques DOM 1257) vor. Sängerin und Pianistin Olinka Mitroshina und Gitarrist George Guy widmen sich ausdrucksstark und mit einer faszinierenden Leichtigkeit den wunderschönen, zeitlosen Kompositionen George Gershwins. Vor allem im Duo unterwegs, kommen die beiden mit ihrem Quintett ins bird’s eye und interpretieren authentisch die Gerschwin-Songs auf eine frische, moderne Art ohne an Erdung und Echtheit zu verlieren. Mit ihren hochkarätigen Mitmusikern (Bassist Darryl Hall ist im bird’s eye wohl bekannt und sehr geschätzt), erzählen sie Geschichten – mal lässig-entspannt, mal emotional-intensiv. Die Band spielt in der Besetzung: Olinka Mitroshina vocals/piano, Serge Haessler trumpet, Georges Guy guitar, Darryl Hall bass und Jeff Luduvicus drums. Hierzu spiele ich Ihnen als Appetithappen einen Ausschnitt aus der aktuellen Duo-CD vor!