Asterix und die Goten - die deutsch-französischen Beziehungen im Spiegel der Comics - Die Entstehung

Asterix und die Goten - die deutsch-französischen Beziehungen im Spiegel der Comics - Die Entstehung

Wer sie nicht kennt, muss sich schon fast dafür rechtfertigen! Die Asterix-Comicbände eilen seit ihrer Entstehung im Jahr 1959 von einem Auflagenrekord zum nächsten und avancierten in den vergangenen 50 Jahren zum erfolgreichsten europäischen Comic überhaupt. Vor allem die deutsch-französische Grenze überwanden die unbeugsamen Gallier auf dem Comicmarkt spielend, zeitweise wurden im comic-skeptischen Deutschland sogar mehr Asterix-Hefte verkauft als im comic-begeisterten Frankreich.
Und das obwohl gerade die deutschen Nachbarn in den Abenteuern von Asterix und Obelix wenig schmeichelhaft als dumpfbackig-militaristische Goten karrikiert wurden. Focus-Redakteur Alex hat sich mit Uli Pröfrock, einem Experten für französische Comics und Inhaber des Freiburger Comicladens "X für U", über Asterix im Spiegel der deutsch-französischen Beziehungen unterhalten.

Anmerkung:
In einem zweiten Beitrag unter dem Titel "Asterix im Spiegel der deutsch-französischen Beziehungen Der Erfolg der Serie in Deutschland, die frühen deutschnationalen Übersetzungen und die Plagiate, die Asterix zum Atomkraftgegner machten" wird das Augenmerk nicht auf die Entstehung der Serie und ihre Referenzen an die französische Kulturgeschichte gerichtet, sondern die Asterix-Rezeption in Deutschland unter die Lupe genommen - der enorme Erfolg der Serie hierzulande, die politisch motivierten Plagiate der 70er bis 90er Jahre und die allerersten, anfangs höchst merkwürdigen Asterix-Übersetzungen aus dem Kauka-Verlag.