Atommüll nach Philippsburg

Atommüll nach Philippsburg

Wenn es nach Greenpeace geht wird künftig der Atommüll an einzelnen Standorten von Atomanlagen z.B. Philippsburg zwischengelagert. Aber nicht nur Greenpeace macht sich für diese Lösung des Zwischenlagers stark. Die baden-württembergischen Grünen hatte noch im vergangenen Jahr als Oppositionspartei selbst eine Lagerung nach Verursacherprinzip an den Reaktorstandorten gefordert. Was sonst noch für Philippsburg und gegen Gorleben als Zwischenlager für den hochradioaktiven Atommüll spricht erläutert Tobias Münchmeyer Greenpeace.