Freitag 17 Uhr: Wieder Aufmarsch der Piusbrüder in Freiburg

Freitag 17 Uhr: Wieder Aufmarsch der Piusbrüder in Freiburg

An diesem Freitag den 5. April wird die rechte Piusbruderschaft um 17 Uhr erneut in Freiburg aufmarschieren. Im „Gebetszug für das Leben“ will die Bruderschaft Frauen das Recht auf Abtreibung absprechen. Die Piusbrüder erklären sich dabei als Lebensschützer. Ihr Begründer Marcel Lefebvre war Erzreaktionär, der sich von der offiziellen Lehre der katholischen Kirche abgrenzte, nachdem diese im 2. Vatikanischen Konzil u.a. das Judentum und andere Religionen anerkannte. Berühmtheit erlangten sie auch durch die Wiederaufnahme von Holocaustleugner Richard Williamson in die Katholische Kirche durch den deutschen Papst Benedikt. Williamson ist mittlerweile sogar von der Piusbruderschaft ausgeschlossen worden.

In Freiburg wollen sich die Piusbrüder erneut vor der Niederlassung von Pro Familia in der Humboldtstraße versammeln. Das Bündnis Piusbrüder entgegentreten ruft zum Protest gegen den Aufmarsch auf und mobilisiert für 17 Uhr zum Martinstor. Aktuelle Infos gibt es auf Twitter unter #piusalarm .