Hauptdarsteller Christian Friedel zu seiner Rolle als Georg Elser

Hauptdarsteller Christian Friedel zu seiner Rolle als Georg Elser

480px-Georg_Elser_Stolperstein.jpg

Stolperstein zur Erinnerung an Georg Elser vor dem Geburtshaus im württembergischen Hermaringen
Quelle: 
„Georg Elser Stolperstein“ von Klaus-Dieter Keller - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commonshttps://commons.wikimedia.org/wiki/File:Georg_Elser_Stolperstein.jpg#/media/File:Georg_Elser_Stolperstein.jpg

Am 9. April, dem Todestag von Georg Elser, startet Oliver Hirschbiegels neuer Film „Elser“ in den Deutschen Kinos. „Elser“ beleuchtet das Leben des Widerstandskämpfer Georg Elser, welcher bereits zu einem relativ frühen Zeitpunkt, nämlich am 8. November 1939, ein Attentat auf Hitler verübte, welches – wie allgemein bekannt ist – leider mißlang. Dabei legt der Film den Schwerpunkt nicht auf das Attentat an sich sondern versucht zu ergründen, was für ein Mensch Elser war, wie sein Leben verlaufen ist, so daß er sich schließlich zu diesem Schritt entschieden hat.

Im Rahmen einer Gesprächsrunde durfte 35mm-Redakteurin Angelique mit Hauptdarsteller Christian Friedel plaudern. Das Gespräch dreht sich unter anderem um Hirschbiegels Affinität zu Horoskopen, Grenzerfahrungen während des Drehs und wie es dazu kam, dass Christian Friedels Band „Woods of Birnam“ den Titelsong zu Til Schweigers Kassenschlager „Honig im Kopf“ spielen durfte.