Jazz Matinee am Sonntag, den 16.12.2018, 10 Uhr

Jazz Matinee am Sonntag, den 16.12.2018, 10 Uhr

Jazz Matinee am Sonntag, den 16.12.2018, 10 Uhr

Liebe Jazzfreundinnen und Jazzfreunde,

heute stellt Ihnen die Jazzredaktion (Michael van Gee / van-gee(aet)net-base.de) neue CDs der Label WhyPlayJazz (NRW Vertrieb), nWog (Vertrieb edel kultur), o-tone Music (Vertrieb edel kultur), Berthold Records (Vertrieb Cargo) und Edition Collage (Vertrieb Soulfood Music) vor.

Sie hören Ausschnitte aus den folgenden CDs:

Philip Zoubek Trio - Outside (WhyPlayJazz WPJ 042), Nils Wogram & NDR Big Band - Work Smoothly (nWog records 020), Johannes Bigge Trio - Imago (nWog records 021), Krzysztof Koylinski feat. Eric Truffaz - Give Me November (o-tone Music OT 024-2), Martin Fabricius Trio - Under The Same Sky (Berthold Records EAN 4250647318037), Joel Locher - Intensity Of Bass (Edition Collage EC 584-2) und Braskiri - The Couch Principle (Berthold Records EAN 4250647318037).

Eingebettet in die Neuvorstellungen sind meine beiden Konzerthinweise:

1.) Am Dienstag und Mittwoch, den 18. + 19.12.2018, tritt jeweils um 20:30 Uhr im Bird´s Eye in Basel das Matthias Tschopp Quartet auf. Matthias Tschopps neues Programm heisst «Untitled». Es ist inspiriert von zeitgenössischen Gemälden und Skulpturen ohne Titel. In seinen Kompositionen transformiert der Bandleader die Farben, Formen und Eindrücke dieser Kunstwerke in ein dicht gewobenes, nuanciertes Klangbild. Durch die beeindruckenden Improvisationen der vier Musiker entsteht dieses von Mal zu Mal neu, tritt immer wieder anders auf – entstanden aus dem Moment wie ein mit leichter Hand gemaltes Bild, zu filigran, um mit der Schwere eines bleibenden Titels eingefangen zu werden, aber stets wohlversehen mit Tiefe, Verinnerlichung und Expressivität. Das Baritonsaxophon prägt das Geschehen über weite Strecken, ohne aber die anderen Stimmen in den Schatten zu stellen; hier treffen sich vier Seelenverwandte auf Augenhöhe, bringen ihre ganze Inspiration und Fantasie ein und kreieren ein gemeinsames musikalisches Kunstwerk. Das Quartet spielt in der Besetzung: Matthias Tschopp: baritone sax, Yves Theiler: piano, Silvan Jeger: bass, Alex Huber: drums. Hierzu spiele ich Ihnen als Appetithappen einen Ausschnitt aus der Doppel-CD des Labels WideEar Records "Untitled" (WER 035) vor! Nähere Infos unter [www.matthiastschopp.com].

2.) Am Freitag, den 21.12.2018, tritt um 20:30 Uhr im Bird´s Eye in Basel die Band Red Sun feat. Nguyen Le auf. Der indisch-schweizerische Violinist Baiju Bhatt lässt die unterschiedlichsten Einflüsse und Stile in seine faszinierenden Kompositionen einfliessen. Der Sound dieses Quintetts mit Gast mäandert zwischen Orient und Okzident, zwischen Jazz, Weltmusik und Rock, weicher Melodiösität und starker, eigenwilliger Rhythmik und schafft aus all dem ein originelles, ungewohnt klingendes Amalgam. Die sechs Musiker agieren als geschlossene, überzeugende Einheit in ihrem energiegeladenen Musikmikrokosmos, der mit seiner fliessenden Eleganz und intensiven Prägnanz fasziniert und eine Sprache spricht, die gleichzeitig individuell und universell ist. Für diese Leistung wurde das Projekt verdienterweise mit dem Exzellenzpreis der Musikhochschule Lausanne ausgezeichnet. Der renommierte Gitarrist Nguyên Lê setzt diesem aufhorchen lassenden Sound zusätzliche Glanzpunkte auf. Die Band spielt in der Besetzung: Valentin Conus: tenor/soprano saxes, Baiju Bhatt: violin, Nguyên Lê: electric guitar, Mark Priore: piano, Blaise Hommage: electric bass, Cyril Regamey: drums. Hierzu spiele ich Ihnen als Appetithappen einen Ausschnitt aus der CD "Eastern Sonata" des Labels QFTF (QFTF/107) vor! Nähere Infos unter [www.baijubhatt.com].