Magical Mystery Mix am 29.05.2018 - In memoriam Steven Hawking

Magical Mystery Mix am 29.05.2018 - In memoriam Steven Hawking

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

Stephen_Hawking_and_Clintons_in_White_House_March_5,_1998_(05).png

Als die Welt noch in Ordnung war
Als die Welt noch in Ordnung war - Steven Hawking im Weißen Haus mit dem Clintons ( (1998)
Quelle: 
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Stephen_Hawking_and_Clintons_in_White_House_March_5,_1998_(05).png

Der Magical Mystery Mix - R.I.P. Stephen Hawking

Der Meister der Schwarzen Löcher ist heimgegangen

"Ich wurde am 8. Januar 1942 geboren - genau dreihundert Jahre nach Galileis Tod. Ich schätze, dass noch zweihunderttausend andere Kinder an diesem Tag geboren worden sind. Ich weiß nicht, ob sich noch eins von ihnen später für Astronomie interessierte." (Stephen Hawking, daselbst)

Stephen Hawking - 1942 - 2018. Ein medizinisches Wunder - in jungen Jahren totgesagt, zäh und produktiv gelebt. Seine Hypothesen so kühn und so weit vorn, dass leider nicht zu beweisen - deswegen kein Nobelpreis. Aber dafür der absolute König der physikalischen Wissensvermittlung - unzählige Menschen weltweit wurden durch ihn für Wissenschaft begeistert.

Der MAGICAL MYSTERY MIX setzt diesem avancierten und begnadeten Forscher ein audiophiles Denkmal - seine Worte werden ausnahmsweise einmal nicht durch einen Sprachcomputer lebendig, sondern durch einen organischen Mund. Dazu Sounds aus dem Teilchenbeschleuniger und die Walgesänge der Verdampfenden Schwarzen Löcher - wenn dieser Mix nicht auf Urknalltemperatur kommt, denn mag sich das Universum wieder in sich selbst zusammenziehen ...

Sei dabei - am Dienstag, den 29. Mai 2018 um 22 Uhr - auf der Welle quantenmechnischer Fluktuationen 102,3 MHz - oder im Livestream auf www.rdl.de!

Idee: Kurt Maninouk, Moderation, Produktion, Grob- und Feinschliff: Der Bdolf