Tiertransporte in der EU

Tiertransporte in der EU

Gestern am 1.7. war der Europäische Tag Gegen Tiertransporte. Allzu oft werden nach wie vor Tiere unter unwürdigen Bedingeungen quer durch Europa gekarrt - und müssen dabei furchtbare Qualen erleiden, mal abgesehen von der auch ökologischen Idiotie der zahllosen Hin-Und - Hertransporte, die die billigen Preise an der Fleischtheke der Discounter ermöglichen.
Die Kollegen von Lora München befragten die Fachreferentin für Nutztiere des Deutschen Tierschutzbundes, Frigga Wirths, ob sich denn nicht zuletzt die Situation auf den Transporten spürbar verbessert hat.

Weitere Infos: www.tierschutzbund.de

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

RDL ist freies, nicht-kommerzielles Radio. Wir wollen keine Abhängigkeit von Werbung und Quote. Wir unterbrechen euch beim Hören nicht durch Werbegedudel. Trotz eines Zuschuss durch die Medienbehörde sind wir bei der Finanzierung unseres Radioprogramms und unserer Homepage auf eure Unterstützung angewiesen.

Durch eure Spende oder Mitgliedschaft im Freundeskreis von Radio Dreyeckland stärkt ihr freie Medienarbeit.

Spenden sind steuerlich absetzbar!

 

 

Kasse leer: Radio Dreyeckland 

Volksbank Freiburg,

IBAN: DE14 6809 0000 0009 3493 16

BIC: GENODE61FR1

Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Für Zusendung der Spendenbescheinigung bitte Adresse angeben.

Besser gleich Mitglied werden!

Für monatlich 5,50 € (erm. 3,- €) Mitglied im Freundeskreis werden!

Beitrittsformular zum Ausdrucken: Anmeldeformular.pdf