Anti-Immigrant ist Mainstream in Europa

Anti-Immigrant ist Mainstream in Europa

Nachdem mit Viktor Orban in Ungarn ein Rechtskonservativer beinahe in allen demokratischenEntscheidungsgremien eine 2/3 Mehrheit erlangt hat, die niederländische Regierung nur unter der Duldung der Rechte PVV von Gert Wilders zustande kam ist der rechte Diskurs nun auch in Deutschland Mainstream fähig geworden. Ob Seehofer und Merkel von der Union oder das SPD Mitglied Sarazin die Richtung ist die selbe. Forderungen nach Migrationsstop aus sogenannten "fremden Kulturkreisen" und Trauer um den verschiedenen "Multi-Kulti Ansatz". Bestimmen gerade die politische Mainstream-Debatte. Selbst Medien auf der anderen Seite des Atlantiks greifen den Rechts-Ruck in Europa als Thema auf. Nicht zuletzt wegen der erstarkten Tea Party in den USA. Am den 18.Oktober war der slowenische Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Zizek bei "Demorcacy Now!" zu Gast und sprach über den Aufschwung der extremen-rechten und der Anti-Migrations Politik in Europa.