Freiburger Initative Wahlkreis 100%: "Bevor ich nach Deutschland kam war Wählen für mich eine Selbstverständlichkeit"

"Bevor ich nach Deutschland kam war Wählen für mich eine Selbstverständlichkeit"

Bei den letzten Bundestagswahlen in Deutschland gingen nur 71,5 Prozent der Wahlberechtigten wählen. Oft sind es Menschen in prekären Verhältnissen, die von ihrem Wahlrecht keinen Gebrauch machen. Manche Menschen dürfen aber gar nicht erst wählen, obwohl sie seit mehreren Jahren in Deutschland leben, arbeiten, Steuern zahlen und ihre Kinder zur Schule schicken. Lediglich bei Kommunalwahlen dürfen EU-Bürger*innen mitwählen, bei allen anderen Wahlen sind Ausländer*innen ausgeschlossen. Die Freiburger Initiative Wahlkreis 100% setzt sich seit 15 Jahren für das Wahlrecht von Ausländer*innen ein. Um auf das Thema aufmerksam zu machen, organisiert sie regelmäßig symbolische Wahlen für Menschen ohne Wahlrecht. Radio Dreyeckland sprach mit Raul Paramo vom Wahlkreis 100%. Er kam vor sechs Jahren aus Deutschland nach Spanien und engagiert sich seit ca. einem Jahr für das Wahlrecht von Migrant*innen.

4:53

Hier könnt ihr noch Eindrücke der Kampagne am Wahlsonntag hören: 3:51