CHICKS : Hühnern und Frauen

CHICKS : Hühnern und Frauen

CHICKS_7_Â_kl©MichaelStraßburger.jpg

Marion Dieterle und Emily Welther
Marion Dieterle und Emily Welther
Quelle: 
Christine Eyssel
Oh, what a chick! Im Zeitalter von Selbstausbeutung und Massentierhaltung wagt die Kölner Tänzerin und Choreografin Marion Dieterle eine vergleichende Betrachtung von Frau und Huhn. CHICKS stellt ganz offen die Frage: »Wer ist hier eigentlich das Arbeitstier?« und erzählt in kraftvollen Bildern von Profitmaximierung und Körperkult, Nachwuchsterminierung, Arbeitsperformance und Selbstaufopferung. Marion Dieterle und Emily Welther sind die »chicks on stage«. Sie picken und scharren, flattern und brüten, lassen Federn und werden verbraten. Ein Leben wie die Hühner auf der Stange, genormt und rationalisiert? Jenseits von pulsierenden Rhythmen und tänzerischer Performance eröffnet die Inszenierung Raum für gesellschaftspolitische Interpretationen.

Die Tanzproduktion Chicks von Marion Dieterle ist

von 4. bis 6. März,20.30 Uhr, zu Gast im E-Werk an

der Eschholzstraße. Der Eintritt kostet 15/11 Euro

 

http://dossier3-d-poetry.blogspot.de