Der Roman Radikal von Yassin Musharbash

Der Roman Radikal von Yassin Musharbash

Radikal.jpg

Quelle: 
Kiepenheuer & Witsch

Der grüne Parlamentarier Lutfi Latif fällt einem Sprengstoffanschlag zum Opfer. Als Deutsch-Ägypter hat er sich für Kulturaustausch und gegen religiösen Fundamentalismus eingesetzt. Drohbriefe hat er dafür von allen Seiten einkassiert. Jetzt bekennt sich Al Quaida zu dem Anschlag. Aber Latifs Assistentin und der Terrorexperte Samuel Sonntag finden schnell raus, dass der Kreis der Verdächtigen größer ist. Natürlich mischen auch Presse und Interessensverbände kräftig an der allgemeinen Verunsicherung mit.  Der Druck auf die Menschen, besonders die nicht-deutscher Herkunft, wird stärker und stärker. Besonders das, findet Hardy Vollmer, hat Yassin Musharbash sehr gut herausgearbeitet: