Gruppe von Jugendlichen stigmatisiert. Sozialarbeiterin über Diskurs zu unbegleiteten Flüchtlingen

Gruppe von Jugendlichen stigmatisiert. Sozialarbeiterin über Diskurs zu unbegleiteten Flüchtlingen

Als SozialpädagogInnen/SozialarbeiterInnen Freiburgs sehen wir uns in der Pflicht bezüglich der Berichterstattung der letzten Wochen zum Thema ‚Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge’ Stellung zu nehmen. Ziel dieser Stellungnahme ist eine deutliche Abkehrvon der Ho-mogenisierung einer Gruppe, hin zu einem differenzierten Blick auf die einzelnen Personen dieser Gruppe. Der Perspektivwechsel erscheint uns wichtig, da die verallgemeinernde mediale Darstellung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge diskriminierend ist und Vorurteile schürt. So der Beginn einer Stellungnahme von vier Freiburger SozialarbeiterInnen.

Radio Dreyeckland sprach mit Carmen Giesin.