Das beliebte Spiel: Gute gegen böse, unbegegleitete gegen begleitete, minderjährige gegen volljährige Flüchtlinge

Das beliebte Spiel: Gute gegen böse, unbegegleitete gegen begleitete, minderjährige gegen volljährige Flüchtlinge

KundgebungBZTranspis.jpg

Kundgebung gegen rassistische Zustände und die Berichterstattung der BZ!
Kundgebung gegen rassistische Zustände und die Berichterstattung der BZ! am 28.05.2014
Quelle: 
Foto RDL

Am 1. Oktober lud die Stadt Freiburg zu einem Fachgespräch über Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ein. Titel: „Jung, fremd und chancenlos? – Was brauchen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Freiburg?“ Albert Scherr, Professor für Soziologie an der Päddagogischen Hochschule Freiburg, hat als Referent daran teilgenommen und mit uns über die Tagung gesprochen. U.a. wird thematisiert, dass ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling ganze 5 Monate in Untersuchungshaft saß und nun freiegesprochen wurde.

Die Veranstaltung entstand aus der heißen Debatte heraus, die im Frühjahr von Presse und Polizei angeheizt wurde. Damals wurde versucht, die Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlinge in Freiburg, als besonders kriminelle Gruppe zu brandmarken.

 

Spielte dieses Problem bei dem Fachgespräch nun überhaupt noch eine Rolle?