Martin Kirsch von PolizeiGrün über informelle Strukturen der Behörden: Im Handgemenge der politisierten Interessenlagen

Im Handgemenge der politisierten Interessenlagen

PolizeiGRÜN.png

Quelle: 
https://polizei-gruen.blogspot.com/2019/12/interview-in-den-badischen-neuesten.html

Ende letzten Jahres gab der stellvertretender Leiter der Direktion Polizeireviere, Armin Bohnert, den Badischen Neusten Nachrichten ein Interview, indem er eigentlich harmlose Aussagen über die Eignung zum Dienst an der Waffe machte. Ausgerechnet von den beiden Organisationen, die sich als Interessenvertretungen der Beamt*innen gerieren, wurde Bohnert dafür dann hart angegangen (siehe dazu die BNN-Berichterstattung im Nachgang des Interviews).

Von der programmatisch nahe an der AfD/WerteUnion gelagerten "Deutschen Polizeigewerkschaft" (DPolG) überrascht diese Reaktion wenig. Nicht so leicht zu erklären ist dagegen die Reaktion der Gewerkschaft der Polizei (GdP), die sich zum Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) zählt, aber dennoch in's selbe Horn wie die Rechtsausleger stieß.

Um die ganze Aufregung zu verstehen, hat sich Radio Dreyeckland mit dem Kassenwart von PolizeiGrün, Martin Kirsch unterhalten.

 

Hier gehts zur Recherche der taz, von der im Gespräch die Rede ist.