Jazz Matinee am Sonntag, den 19.05.2019, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Jazz Matinee am Sonntag, den 19.05.2019, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Jazz Matinee am Sonntag, den 19.05.2019, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Liebe Jazzfreundinnen ud Jazzfreunde,

heute stellt Ihnen in der ersten Stunde der Jazz Matinee am Sonntag die Jazzredaktion (Michael van Gee / van-gee(aet)net-base.de) neue CDs der Label Laborie Jazz, ECM, O-Tone Music und Herbie Martin Music vor, die von unterschiedlichen Firmen vertrieben werden. Sie hören Ausschnitte aus den folgenden CDs:

Anne Paceo - Bright Shadows (Laborie Jazz LJ 46), Dominic Miller - Absinthe (ECM 2614), Marina & The Kats - Swingsalabim (O-Tone Music ?) und Andi Pfeiler - Brain Boogie (Herbie Martin Music ?).

Dann folgen eine ganze Reihe von Konzerthinweisen mit Ausschnitten aus dazu gehörigen CDs:

1.)  Heute Abend tritt um 20 Uhr das Peter Erskine Quartet beim Jazzkongress im Schützen in Freiburg am Sonntag, den 19.05.2019  mit den Jazzmeistern Kenny Werner Klavier, Scott Colley Bass und Benjamin Koppel Saxophon auf. Und dieses Konzert ist sicher ein Highlight der Sommersaison! Denn diese All-Star-Band um den Grammy-Gewinner, Weather Report- und Steps Ahead-Schlagzeuger Peter Erskine, den berühmten amerikanischen Pianisten Kenny Werner, den Bass Giganten Scott Colley und den Ausnahme Saxophonisten Benjamin Koppel bietet Jazz vom Feinsten. Sie alle haben schon mit dem gesamten Who-is-Who des Jazz zusammengearbeitet und verfeinern auf dieser Tour gemeinsam das Potential des Jazzquartetts und heben es auf eine neue Ebene. Beim Kopenhagen Jazz Festival 17 feierte die Band ihre herausragende Premiere, die zu weiteren Engagements und einem großen Echo in der Jazzwelt führte. Zu hören sind Eigenkompositionen aller vier Musiker, inspiriert von Jazzlegenden wie John Coltrane und Charles Ives, von den vier Virtuosen in einem kollektiven musikalischen Dialog verknüpft. Als Appetithappen spiele ich Ihnen aus einer älteren CD der Sängerin Marie Carmen Koppel mit Benjamin Koppel Altsaxophon, Kenny Werner Klavier, Scott Colley Bass und Johnathan Blake Schlagzeug "Brooklyn Jazz Session" (Cowbell Music #061) einen Ausschnitt vor!

2.) Montag, den 20.05.2019, tritt um 20:30 Uhr beim Jazzkongress in Schützen in Freiburg Philipp Teriete mit seiner Band auf und stellt Ihnen u.a. das Programmder ganz aktuellen CD "Afterglow" vor, die vom Label QFTF (QFTF 126) veröffentlicht wurde. Mit seinem in New York aufgenommenen Debütalbum “Afterglow“ überschreitet der Freiburger Pianist und Komponist Philipp Teriete, geprägt von den verschiedenen Einflüssen seines Werdegangs, stilistische und kulturelle Grenzen, von Jazz und Klassik bis zu westafrikanischer Musik. Mit Fabian Willmann und Nadav Erlich (Basel) sowie Elias Meister und Joe Hertenstein (New York) versammelt er internationale Spitzenmusiker um sich, die zu Dynamik und feinen Schattierungen der Stücke beitragen. Die Band spielt in der Besetzung: Philipp Teriete Klavier, Fabian Willmann Saxophon und Klarinette, Elias Meister Gitarre, Nadav Erlich Bass und Joe Hertenstein Schlagzeug. Als Appetithappen spiele ich Ihnen einen Ausschnitt aus der aktuellen CD vor. Nähere Infos erhalten Sie unter www.philippteriete.com.

3.) Am Dienstag, den 21.05.2019, tritt um 20 Uhr im Jazzhaus Freiburg die koreanische Sängerin Youn Sun Nah mit ihrer Band auf und stellt u.a. das Programm ihrer aktuellen CD "Immersion" vor, die vom Label Arts Music veröffentlicht wurde. Magische Stimme im Akustik Sound: Südkoreanische Ausnahme-Sängerin mit neuem Trio für acht Konzerte in Deutschland. Die südkoreanische Sängerin Youn Sun Nah besitzt eine der ausdrucksstärksten und aussergewöhlichsten Stimmen des zeitgenössischen Jazz. Für ihre inzwischen neun veröffentlichten Alben erntete sie durchweg begeisterte Kritiken und eroberte die Jazzwelt im Sturm. Nach 20 Jahren in Paris lebt die mehrfach ausgezeichnete Sängerin (u.a. ECHO Jazz in 2011) seit geraumer Zeit wieder in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul – und gleichbedeutend mit der Wahl ihres Wohnortes stellt auch ihr neues Live-Programm eine Rückkehr zu ihren Wurzeln dar: Nachdem Youn Sun Nah ihr letztes Album ›She Moves On‹ mit jungen Protagonisten der New Yorker Jazzszene aufgenommen hat, setzt sie bei ihren kommenden Shows auf den intimen Rahmen einer Trio Besetzung im vornehmlich akustischen Soundgewand, das sowohl ihre unverwechselbare und eindringliche Stimme als auch ihre Storytelling-Fähigkeiten in den Fokus rückt. Ob diese Besetzung die Richtung für ihr zehntes Studioalbum erahnen lässt, ist schwer vorherzusagen. Sicher ist in jedem Fall, dass sich das Publikum auf ganz besondere Abende freuen darf, die die Seele streicheln. Das Trio spielt in der Besetzung: Youn Sun Nah – vocals, Pierre-François ›Titi‹ Dufour – drums, percussion, cello und Tomek Miernowski – guitar, bass, keyboard. Als Appetithappen spiele ich Ihnen aus der aktuellen CD einen Ausschnitt vor!

4.) Am Freitag, den 24.05.2019, gibt es um 19:30 Uhr im Theater Freiburg in Kooperation mit dem Jazzhaus Freiburg eine Lesung unter dem Titel "The Chet Baker Story" mit Musik zum Leben des großen Trompeters und Sängers Chet Baker. Ist 58 ein biblisches Alter? Als der Trompeter Chet Baker 1988 tot auf einer Straße in Amsterdam gefunden wurde, war die Klage groß über den mörderischen Weg, der den James Dean des Jazz in eine Squaw mit künstlichem Gebiss verwandelt hatte. Die Geschichte lässt sich aber auch anders erzählen: von einem Trompeter, der in seinen letzten zehn Jahren zu einem dunklen Ton voll überirdischer Schönheit fand. Eine einfühlsame Reise in die Lebensgeschichte des legendären Musikers Chet Baker, einem der einflussreichsten Trompeter der Jazz-Geschichte. Informativ, bewegend, mitreißend! Die Lesung hält der Autor Marcus A. Woelfle und für die Musik sorgt John Marshall Trompete, Flügelhorn + Gesang, Alex Jung Gitarre sowie Johannes Ochsenbauer Kontrabass. 

5.) Am Sonntag, den 26.05.2019, tritt im Jazzhaus Freiburg der Schlagzeuger Manu Katché mit seinem neu formierten Quartett auf und stellt sein neues Album "The Scope" vor, das vom Label Anteprima veröffentlicht wurde. Einer der größten zeitgenössischen Schlagzeuger meldet sich mit neuem Album ›The Scope‹ und neuem elektronischen Quartett zurück! Sein Spielstil, der auf einzigartige Weise Eleganz und Kraft verbindet, macht den französischen Schlagzeuger, Komponisten, Soundkünstler und Bandleader zu einer Ausnahmeerscheinung in der Musikwelt. Viele internationale Größen wie u.a. Peter Gabriel und Sting schwören im Studio und ihren Live-Bands auf seine Künste. Dochneben seinem Beitrag zu unzähligen Pop-Welthits wie beispielsweise Gabriels ›Sledgehammer‹ oder Stings ›Englishman In New York‹ veröffentlicht Manu Katché regelmäßig hochgeschätzte Alben unter eigenem Namen. Seine Musik zeichnet sich dabei durch eingängige und klare Melodieführung aus, die Katché gekonnt in atmosphärischen Klanglandschaften in Szene setzt. Für sein neuestes Werk ›TheScope‹ wählte Katché mit seinem neuen Quartett bewußt einen elektronischen Kontext, in dem er seinem besonderen Gespür für den Fluss der Musik freien Lauf lässt. Da der Jazz sich wie ein roter Faden durch das Werk von Manu Katché zieht, haftet seinen neuen Songs bei allem Einsatz von elektronischen Sound stets eine gewisse Melancholie an, die hervorragend mit den Attribut ›noir‹ leben können müsste. Das Quartett spielt in der Besetzung: Jérome Regard Bassgitarre, Patrick Manouguian Gitarre, Jim Henderson Keyboards und Manu Katché Schlagzeug. Als Appetithappen spiele ich Ihnen einen Ausschnitt aus der aktuellen CD vor!

Die zweite Stunde der Jazz Matinee steht dann wieder unter dem Motto "Old Wine New Bottles" und ich stelle Ihnen weitere 3CD-Sets der Universal Music vor und zwar CD-Sets der Label Verve, Blue Note, Owl Music und GRP Records. Sie hören Ausschnitte aus den folgenden 3CD-Sets:

Shirley Horn - 3 Essential Albums (Verve 53794869), Michel Petrucciani - 3 Essential Albums (Owl 53743683), Paolo Fresu - 3 Essential Albums (Blue Note 57226102), Joe Henderson - 3 Essential Albums (Verve 53829257), John Scofield - 3 Essential Albums (Verve 53824450) und (wenn die Zeit reicht) Chick Corea - 3 Essential Albums (GRP 53748510).

Zwei lange Stunden Jazz Matinee mit Musik vom Feinsten erwarten Sie!