Keine Auslieferung an Frankreich oder Spanien! Freilassung von Tomás

Keine Auslieferung an Frankreich oder Spanien! Freilassung von Tomás

IMG_6147.JPG

Kundgebung 2.6.2015 für die Freilassung von Tomás
Quelle: 
RDL/kmm

4:27Weit über 50 versammelten sich am Abend des 2.Juni 15 um für die Freilassung von Tomás Elogorrariaga Kuntze, der seit sieben Monaten in Unteruchungshaft ist, um die Überprüfung eines Auslieferungsbegehren Frankreich und der drohenden Weiterlieferung nach Spanien durch das OLG Karlsruhe, dabei abwarten muss.
Tomás, der nach seiner Inhaftierung in Spanien, bei der er in der Incommuniado Haft gefoltert wurde, sich durch Flucht vor 14 Jahren den spanischen Folterpraktiken entzog, hatte auf dem Weg über Frankreich, möglicherweise diverse Passsfälschungsdelikte begangen. Wegen seiner Verurteilung in Abwesenheit  liegt jetzt ein von französischen Justizbehörden verfasster europäischer Haftbefehl vor. Die  spanischen Behörden, die auf eine willfährige Auslieferungspraxis durch Frankreich setzten, legten bisher selbst kein Auslieferungsbehren vor. Stattdessen fütterten sie willfährige Medien  mit stories über "den" Bombenbastler der ETA, die vor drei Jahren die einseitige Einstellung ihres bewaffnten Kampfes für die Loslösung des Bakenlandes vom spanischen Staats erklärt hat.
Ausgerechnet während Studium und Forschungstätigkeit am soziologischen Institut und als Förderer von Radio Dreyeckland soll José Gabriel Jiminez - so sein Name in der neu  aufgebauten Lebenswirklichkeit in Freiburg - wollen die spanischen Behörden ihn als Top Terroristen ausgemacht haben. In einer Phase also auch als die politischen Arme der ETA längst eine politische Lösung des bewaffneten Konfliktes betrieben.

Die Kundgebung, die mit viel guter Musik (und ärgerlichen Staatschutzbeoachtern) war neben einer Grussadresse von Tomas selbst 3:23 und seiner rechtlichen Vertreterin in Freiburg, Katja Barth,5:12 geprägt von Beiträgen seinen Arbeitskolleginnen und FreundInnen 5:34. Dabei wurde sich nicht beschränkt, auf die Forderung nach einem fairen Verfahren in der BRD statt Frankreich oder Spanien, sondern nach sieben Monat U-Haft auch seine sofortige Freilassung.