Kunst, Spektakel und Revolution

Kunst, Spektakel und Revolution

Kunst, Spektakel und Revolution unter diesem Titel fand eine Veranstaltung im Kyosk in Freiburg statt. Referent Lukas vom Bildungskollektiv Weimar stellte unter der Überschrift "Die Verwirklichung der Poesie" Texte vor, die sich mit der Beziehung von Poesie und Revolution im 19. Jahrhundert auseinandersetzen. Zielsetzung war es, die Verknüpfung von Kunst und revolutionärem geseelschaftlichen Wandel zu verdeutlichen. Dabei wird die Bedeutung von Kunst jenseits des Spektakels (also der kulturindustriellen 'Bekunstung' der Gesellschatft) betrachtet. Ein Interview mit dem Referenten.