Lit My Fire | Das Literaturmagazin | "Die Überflüssigkeit der Dinge"

Lit My Fire | Das Literaturmagazin | "Die Überflüssigkeit der Dinge"

Die Sendung ist aufgrund von GEMA-Beschränkungen nur noch 5 Tage 12 Stunden anhörbar.

9783455008326.jpg

Lizenz: 
Andere
Quelle: 
http://www.hoffmann-und-campe.de/uploads/julius/9783455008319.jpg

Generation Whatever. Ina stolpert durch Hamburg, trinkt, liebt, langweilt sich. Dann kommt der Tod ihrer depressiven Mutter und plötzlich steht Ina vor ihrer kaputten Vergangenheit. Das Literaturmagazin Lit My Fire bespricht Janna Steenfatts Debütroman Die Überflüssigkeit der Dinge und findet sich im Taumel zwischen Gin und Vergangenheitsbewältigung wieder. Ob das den Moderatoren Rob und Fabian gefällt? Mal schauen - es wird hitzig diskutiert!
Aber auch sonst halten die beiden für ihre Hörer*innen Augen und Ohren offen, bieten News aus der Literaturwelt, eigene Leseerfahrungen (und -Tipps!) und eine bittersüße Fragerunde beim abenteuerlichen Literaturformat „Kalt erwischt – Der heiße Stuhl“.

Erstausstrahlung der Sendung: 27. Mai, 20 Uhr.
Wiederholung der Sendung am Folgetag, den 28. Mai, 13 Uhr.
Die nächste Folge von Lit My Fire hört ihr am Mittwoch, den 24. Juni, 20 Uhr. Buch des Monats ist Ana Schnabls Kurzgeschichtensammlung Grün wie ich dich liebe grün.

Ankündigung:
Ab jetzt haben wir auch einen Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/litmyfire_literaturmagazin/
Zwischen den Sendungen gibt es Leseaktionen, Blicke hinter die Kulissen und leckere Fotomontagen. Schaut gern mal durch!

Errata:

- Moderator Fabian behauptet, Friedrich Dürrenmatt (übrigens 1921-1990) habe keine Romane verfasst. Das ist natürlich falsch. Beim besprochenen Der Richter und sein Henker handelt es sich etwa um einen Roman des Schweizer Autors.