Magical Mystery Mix am 21.01.2020 - John Cage

Magical Mystery Mix am 21.01.2020 - John Cage

John_Cage_(1988).jpg

John Cage 1988
John Cage 1988
Quelle: 
wikimedia

Der Magical Mystery Mix

"Silence" - John Cage, der avantgardistische Komponist und sein Zentralwerk "Stille"

Viele Musiker/-Innen schwören auf das, „was-man-nicht-tut“, also Pausen, ruhige Momente, Eindruck statt Ausdruck. Der Magical Mystery Mix schließt sich dem an - wissen doch Mixmaster Maninouk und Bdolf-The-Voice genausogut, dass a.) weniger mehr ist und b.) "Effekt" laut Richard "Ritchie" Wagner abzulehnen ist - denn "Effekt ist Wirkung ohne Ursache!"

Der Magical Mystery Mix lehnt solche Aufhebungen der Kausalität natürlich strikt ab, und vertraut auf seine altbewährten Stärken: Starke Sounds, starke Stimmen, coole Themen. Wir werden uns also heute auf einen ästhetisch-synästhetischen Soundclash mit John Cage begeben – „Stille“ wird ein Thema sein, aber auch Klang, Rhythmus, Stimme(n) und sowieso der ganze Quatsch, den man „Musik“ nennt - oder auch „Anti-Musik“.

Rittmeister Maninouk wird antithetische Synergien am Plattenteller collagieren und der abgebrochene Operetten-Shooting-Star-Bdolf wird die Vorgaben des großen Meisters in freie Vokalisationen übersetzen.

Sei dabei: am Dienstag den 21. Januar 2020 um 22.00 Uhr auf der fortgeschrittenen Welle avantgardistischer Kunstkonzepte 102,3 MHz oder im Live-Stream auf www.rdl.de

Bild: wikimedia