Martina Backes zum Schwerpunkt des Heftes 301: Politik des Hungers

Martina Backes zum Schwerpunkt des Heftes 301: Politik des Hungers

iz3w310.jpg

iz3w310
iz3w310

Produktionssteigerungen, Grüne Revolution, Saatguverbesserung, Brot für die Welt, Ökolandbau in den Tropen, Ernährungssoueveränität: Die Konzepte gegen den Hunger sind so widersprüchlich wie die Interessen ihrer jeweiligen Akteurinnen. dabei haben sie alle dazubeigetragen, dass fast doppelt soviel Nahrung produziert wird, wie für die Abschaffung des Hungers nötig wäre. Trotzdem ist der Hunger in der Welt ein leiden,das rund ein sechstel der Weltbevölkerung betrifft. Wo liegt das Problem?

Martina Backes verantwortlcihe Redakteurin zum Themen Schwerpunkt.

Download