Musikmagazin 23.04.18 Cap Kendricks & VA 17 Uhr

Musikmagazin 23.04.18 Cap Kendricks & VA 17 Uhr

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

mpm251capkendricks_med_z1.jpg

Cap Kendricks
Cap Kendricks - "Keepsakes"
Quelle: 
Melting Pot Music

Am 20.04.2018 erschien bei Melting Pot Music das Album "Keepsakes" des Münchener Beatmachers und Hip-Hop Produzenten Cap Kendricks. Es ist sein drittes Instrumental-Projekt. Das wir ihn hier als Beatmacher und Hip-Hop Produzenten vorstellen hat seinen Grund. Denn Cap Kendricks ist in beiden Welten zu Hause. Seit Jahren baut er Beats, die ohne Rap als eigenständige Songs durchgehen. Atmosphärisch dicht und organisch, gerne ein wenig melancholisch und immer mit diesem Analoggefühl - was gleichzeitig kein Nein zu einer Synthieline oder einer gut temperierten 808 bedeutet. Genauso gut und gerne arbeitet Cap Kendricks aber auch mit MCs.

So lieferte Cap zu einem nicht unwesentlich Teil die Musik zum Werk des jungen Edgar Wassers; Fatoni, Lakmann, Goldroger, Johnny Rakete und Marz flowen ebenfalls gerne über seine Beats und zusammen mit dem Münchener LUX, bildet er ein festes MC - Producer - Gespann.

Fragt man ihn nach seinen musikalischen Einflüssen, nennt er Dilla, Easy Mo Bee, Flylo, Madlib, James Blake und die Betty Ford Boys. Aber auch Curtis Mayfield und Fela Kuti. Seine eigene Musik nennt Cap Kendricks "genreübegreifend", auch wenn Hip-Hop immer die entscheidende Klammer bildet. Eine Beschreibung, die auch auf "Keepsakes" voll und ganz zutrifft. Auf die Frage nach dem Albumtitel ("Keepsakes" bedeutet auf deutsch: Andenken oder Souvenir) sagt er: "Zu jedem Song des Albums habe ich einen bestimmten Moment oder einen bestimmten Ort vor Augen. "Keepsakes" ist die Sammlung dieser Erinnerungen und  Momente. Ich habe im Kurz-Interview mit Ihm über sein neues Album gesprochen....

(Übrigens: Ihr könnt in der heutigen Show eine Vinylausgabe von "Keepsakes" gewinnen)

Zudem hört Ihr in der heutigen Ausgabe:

Relaen (Bedtime - A Tribute to Herbie Hancock), Phalo Pantoja (Cursed Traxx), H-ico aka Da Funkylooper (Fat joints Vol. 3) , Spaze Windu (Escapism), Clav Split (Let me Ride)

 

Enjoy!

Kefian