Musikmagazin | Playlist | Freitag 22. Juni 2018 | 17-18 Uhr

Musikmagazin | Playlist | Freitag 22. Juni 2018 | 17-18 Uhr

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

get well soon - love.jpg

get well soon - love
get well soon - love
Quelle: 
I-Net

Liebe ist abartig, pervers, wunderschön. Mit dem vierten Album „Love“ inszeniert die Band Get Well Soon Märchenwaldpop als Charakterstudie. Abgründig und spannend wie eine Serie. Eine Staffel in elf Songs. Konstantin Gropper hat sich wahrlich kein einfaches Thema ausgesucht. Nichts wird in der Pop-Musik und der Kunst generell inflationärer besungen - oder wahlweise mehr verklärt, verkitscht, übermythologisiert, vereinfacht. Betitelt hat das Wunderkind des deutschen Indie-Pops das Ganze dann konsequenter auch gleich mit "Love": Elf Songs über die Liebe in all ihren Widersprüchen, Schönheiten und Grausamkeiten. Das Thema aller Themen, aber als Tiefenanalyse und als Erlebnispop in HD und Panorama. Danke dafür, Pippi.

Interpret

Album

Titel

Get Well Soon

The Scarlet Beast O'Seven Heads

You Cannot Cast Out The Demons

Get Well Soon

Love

It's A Catalogue

Get Well Soon

Love

Marienbad

The Smashing Pumpkins

Solara

Solara

Johnny Marr

Call The Comet

Rise

Johnny Marr

Call The Comet

Hi Hello

Johnny Marr

Call The Comet

Day In Day Out

Marilyn Manson

Cry Little Sister

Cry Little Sister

Vital Idles

Left Hand

Solid States

Vital Idles

Left Hand

Chains

Vital Idles

Left Hand

Geraniums

Auch interessant zu hören, ein wenig Hintergrundwissen kann ja nicht schaden, Eva, die Musikkoordinatorin von RDL, im Interview mit Konstantin Gropper, Sänger von Get Well Soon, am 25. Juni 2013: https://rdl.de/beitrag/get-well-soon-konstantin-gropper