Musikmagazin | Playlist | Freitag 28. Dezember 2018 | 17-18 Uhr

Musikmagazin | Playlist | Freitag 28. Dezember 2018 | 17-18 Uhr

arctic flowers - straight to the hunter.jpg

arctic flowers - straight to the hunter
arctic flowers - straight to the hunter
Quelle: 
I-Net

Am 30. November 2018 ging ein neuer Stern am Postpunkhimmel von Portland auf: Die Arctic Flowers haben ihr drittes Album "Straight To The Hunter" als Eigenrelease veröffentlicht. Mit dröhnenden Bassgitarren leitet "Hallow Water" in das Album ein. Alex Carroccios durchdringende Stimme erinnert sofort an Siouxsie von den Banshees. Auch Killing Joke und Joy Division drängen sich als Vergleich auf. Ein wütendes rebellisches Werk in dem jeder Song wie eine Schlagzeile der Woche herausspringt. Themen wie psychische Gesundheit, die Einwanderungspolitik Donald Trumps und das Missverhältnis Mensch und Umwelt kommen zur Sprache. Musik ist persönlich und das Persönliche ist politisch. Dieses Album bringt diese Elemente zusammen und lädt den Hörer ein, sich an der Rebell-Renaissance zu beteiligen. Anarchie – jetzt oder nie, Pippi.

Interpret

Album

Titel

Arctic Flowers

Straight to the Hunter

Hallow Water

Arctic Flowers

Straight to the Hunter

Glass on Ice

Arctic Flowers

Straight to the Hunter

Whip Hand

The C.I.A.

The C.I.A.

Reputation

The C.I.A.

The C.I.A.

Power

The Good, The Bad & The Queen

Merrie Land

Merrie Land

The Good, The Bad & The Queen

Merrie Land

Ribbons

New Model Army

Night Of A Thousand Voices

Ballad Of Bodmin Pill

New Model Army

Night Of A Thousand Voices

Autumn

New Model Army

Night Of A Thousand Voices

Space

Alien Sex Fiend

Possessed

It's in My Blood