la.vie.avant.tout 09.08.2018: rêve.avant.tout.xxi - floating beats

rêve.avant.tout.xxi - floating beats

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

Bild Sendung II.jpg

reve.avant.tout
rêve.avant.tout
Quelle: 
David

Mit der diesmaligen Ausgabe von rêve.avant.tout seid ihr eingeladen, euch von elektronischen Beats treiben zu lassen. Erst sphärisch, zärtlich, leichtfüßig und im Laufe der Sendung zunehmend energetischer, tänzerisch treibend. Es erschallen Künstler*innen eines Indie-Pop und Elektro, deren Songs durchflochten sind von einem Tanz-Beat, der sich von seiner anfänglichen Sachtheit hin entwickelt zu einem clubbigen Reigen.

Die Kölner Musikerin und DJane Ada ist mit mehreren Titeln vertreten. Ihr Album „Auf zarten Pfoten“ verkörpert par excellence den Bogen der Sendung, mal lässig sanft, mal clubbig deep. Daneben sind mit Hundreds, La Féline, Anohni und Julia Holter weitere Künstler*innen zu hören, welche uns mit ihrem Sound in „floating beats“ versinken lassen. Nils Frahms Tastenkomposition offenbart den Zauber eines organisch kreierten Clubsounds, während Apparat eine knisternd-raschelnde Elektro-Pop-Entschleunigung entwirft.

Aufgenommen wurde das Set unter freiem Himmel. Das kühle Sternengefunkel überspannte ein tänzerisches Feld im Scheine züngelnder Feuerflammen. Laissez-vous emporter par cette ambiance ...

 

Hundreds – Let‘s write the streets – Hundreds (2010)

La Féline – T‘emporter - Adieu l‘enfance (2014)

Ada – Faith - Meine Zarten Pfoten (2011)

Anohni – Crisis- Hopelessness (2016)

Julia Holter – In the same room – Ekstasis (2012)

Apparat – LightOn - Krieg und Frieden (Music for Theatre) (2013)

Nils Frahm – Sunson – All Melody (2018)

Ada – Happy Birthday - Meine Zarten Pfoten (2011)

LCD Soundsystem – Sound of Silver – Sound of Silver (2007)

Ada – At the Gate – Meine Zarten Pfoten (2011)

La Féline – Adieu l‘enfance – Adieu l‘enfance (2014)

 

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }