Salomon hetzt als wiedergewählter KAV Präses gegen Tarifverbesserung im Nahverkehr

Salomon hetzt als wiedergewählter KAV Präses gegen Tarifverbesserung im Nahverkehr

Am Donnerstag den 6.Oktober ist der Freiburger OB Dieter Salomon (Grüne) im Freiburger Konzerthaus für weitere vier Jahre zum Präsidenten der Kommunalen Arbeitgebervereinigung (KAV) gewählt worden.
Er nutzte die Wahl um, gestützt auf interessegeleitetes Material seines Arbeitgeberverbandes, eine Breitseite im laufenden Tarifkonflikt mit verdi im baden-württembergischen Nahverkehr loszulassen: Die Forderungen nach "KAG-Schätzungen .. sieben prozent" würden "den Bestand von Nahverkehrsunternehmen in kommunaler Trägerschaft gefährden".
Deshalb sollen die - wohl undankbaren - Beschäftigten gefälligst gegen den Streik stimmen.

Salomon war als Präses der KAV schon im Tarifkonflikt bei den Erzieherinnen mit abseitigen Beschimpfungen auffällig geworden.
Vielleicht muss er diesmal an der Kurbel nachdienen bzw. seine Weltreisen nicht mehr als Arbeitszeit abrechnen.
Die Strassenbähnler jedenfalls bekommen ihre Wechsel- und Fahrt-Einsatzzeiten zur Arbeit nicht bezahlt.