Interview mit der trans*Ratgeber Gruppe: Trans* und im Knast

Trans* und im Knast

Menschen werden in Deutschland anhand des herrschenden binären Geschlechtersystems in Männer oder Frauen-Knäste eingeteilt. Getrennt wird nach dem Trennungsgrundsatz. Dieser steht in den verschiedenen Strafvollzugsgesetzen und heißt, dass nach den in Ausweisen eingetragenen Geschlechtern getrennt werden soll. Wie mit der relativ neuen Geschlechtseintrag „divers“ verfahren wird, scheint noch nicht bekannt zu sein, erklärt ein Aktivist von der trans*Ratgeber-Gruppe im Interview.
Nach der Erfahrung der trans*Ratgeber Gruppe wird sich nicht immer an den Trennungsgrundsatz gehalten. Erst im November ging ein Fall durch die Presse, in dem die trans*Frau Diana O. sechs Monate in einem Männergefängnis in Untersuchungshaft gesteckt wurde.

Wir sprachen mit dem trans*Ratgeber über die Bedingungen für trans*Personen im Knast in Deutschland, wie wenig über deren Erfahrungen bekannt ist und wie schwer es ist, an Information zu kommen.

 

---

Trans* ist ein Überbegriff für transgeschlechtlich, transgender, transsexuell oder nicht-binär. Gemeint sind Menschen, deren Geschlecht nicht oder nicht nur mit dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde, übereinstimmt.