Vandana Shiva: „Sind Frauen die besseren Lebensschützerinnen?“


Normal
0
21

vandana_shiva_2009


Normal
0
21

„Sind Frauen die besseren Lebensschützerinnen?"

Vortrag von Vandana Shiva vom 24. Juli 2009 im Stift
Lambach (Oberösterreich).

Eine Sendung von Radio Attac Österreich unter Mitarbeit von
Angelika Hofmann, Yutika Canal und Judit Wlaschitz

Sendetermine: Freitag, 22. Januar um 19 Uhr und Dienstag,
26. Januar um 13 Uhr.

Vandana Shiva wurde 1952 im nordindischen Bundesstaat Uttar
Pradesch geboren. Sie ist Physikerin, Philosophin und Direktorin der von ihr
gegründeten Research Foundation for Science, Technology and Ecology in
Neu-Delhi.

Vandana Shiva: „Sind Frauen die besseren Lebensschützerinnen?“

vandana_shiva_2009.jpg

vandana_shiva_2009
vandana_shiva_2009


Normal
0
21


Normal
0
21

„Sind Frauen die besseren Lebensschützerinnen?"

Vortrag von Vandana Shiva vom 24. Juli 2009 im Stift
Lambach (Oberösterreich).

Eine Sendung von Radio Attac Österreich unter Mitarbeit von
Angelika Hofmann, Yutika Canal und Judit Wlaschitz

Sendetermine: Freitag, 22. Januar um 19 Uhr und Dienstag,
26. Januar um 13 Uhr.

Vandana Shiva wurde 1952 im nordindischen Bundesstaat Uttar
Pradesch geboren. Sie ist Physikerin, Philosophin und Direktorin der von ihr
gegründeten Research Foundation for Science, Technology and Ecology in
Neu-Delhi.

v\:* {behavior:url(#default#VML);} o\:* {behavior:url(#default#VML);} w\:* {behavior:url(#default#VML);} .shape {behavior:url(#default#VML);}


Normal
0
21

Vandana Shiva, zählt zu den herausragenden Denkerinnen
unserer Zeit, wenn es um die Themen Umwelt, Frauenrechte und dezentralisierte
Ökonomie
geht. Im Laufe ihrer Arbeit hat sie den Begriff des »Ökofeminismus«
geprägt: »Frauen und Natur wurden durch die industrielle Revolution auf ihre
Rolle als Lieferanten von menschlichem und natürlichem Rohmaterial reduziert.«

Daneben gilt ihr Engagement insbesondere dem Kampf um
Biodiversität und gegen Biopatente.

1982 gründete sie die Research Foundation for Science, Technology and
Ecology. Sie berät die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisationen der
Vereinten Nationen (FAO) und ist Mitglied des Third World Networks.

Die von Vandana Shiva ins Leben gerufene Organisation
»Navdanja« (neun Saaten) gilt als Pionier einer Bewegung zur Sicherung von
Saatgut traditioneller Nahrungspflanzen.

Vandana Shiva ist Mitglied des Club of Rome, des
Exekutivkomitees des Weltzukunftrates und Vizepräsidention von Slow Food
International.

Ihr Wirken als Wissenschaftlerin und Aktivistin wurde durch
verschiedene Preise gewürdigt, u.a. den Alternativen Nobelpreis (1993), den
Global 500 Award des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen und zuletzt
den Save the World Award (2009).

Publikationen:

Der Kampf um das blaue Gold. Ursachen und Folgen der
Wasserverknappung (2003)

Geraubte Ernte. Biodiversität und Ernährungspolitik (2004)

Erd-Demokratie. Alternativen zur neoliberalen Globalisierung
(2006)

Leben ohne Erdöl. Eine Wirtschaft von unten gegen die Krise
von oben (2009)