Maniacts: TENDER TRUCES - A Thanksgiving Story: Vier Jahrzehnte Thanksgiving - Familienfeste werden niemals langweilig

Vier Jahrzehnte Thanksgiving - Familienfeste werden niemals langweilig

75424509_1464352240372681_4112921950358077440_n.jpg

Mehrere Messer stecken in einem Truthahn
Quelle: 
facebook.com/Maniacts Freiburg

Zum ersten Mal bringen die Maniacts eine Uraufführung auf die Bühne. Schriftsteller David Dykowski hat Tender Truces für die englischsprachige Theatergruppe der Uni Freiburg geschrieben. Pünktlich zu Thanksgiving am Donnerstag, den 28. November, blicken die Maniacts über vier Jahrzehnte in eine us-amerikanische Familie hinein - immer an Thanksgiving. Homosexualität, Schiftstellertum und HIV begleitet Familie Lamb von 1979 bis 2019.

Wie es sich für jedes ordentliche Familiendrama gehört, gehen die Mitglieder hier nicht ziemperlich miteinander um. Wie Gesellschaftlichespolitik den Weg in die heimischen US-Wohnzimmer findet und sich mit den persönlichen Streitereien verbindet - das bringen die Maniacts auf die Bühne. Regisseur Simon Sahner hat das Stück "Tender Truces - A Thanksgiving Story" vorgestellt.