Zum Deutschen Engagement bei der Grenzsicherung in Tunesien (Radio Corax)

Zum Deutschen Engagement bei der Grenzsicherung in Tunesien (Radio Corax)

Die Bundesrepublik Deutschland verstärkt ihre militärische Unterstützung für Tunesien und zielt dabei insbesondere auf die Hochrüstung der tunesischen Außengrenzen ab. Das ist das Ergebnis eines Besuches der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in dieser Woche in Tunesien. Demnach wird die Bundeswehr Tunesiens Streitkräften Ausrüstung im Wert von gut 1,2 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Ganz schön viel. Außerdem kündigt von der Leyen Gespräche über eine deutsche Unterstützung für den tunesischen Grenzschutz an. Offiziell wird das ganze als deutscher Beitrag zum Kampf gegen den jihadistischen Terror verkauft. Welche Rolle Deutschland tatsächlich spielt, erklärt der Journalist Jörg Kronauer.