Koalitionsverhandlungen

Koalitionsverhandlungen

CDU und FDP wollen den Ausstieg aus dem Atomausstieg. Auch wenn diese beiden Parteien als Regierungskoalition eine Mehrheit haben, sollten sie sich klaar machen, daß sie nicht wegen, sondern trotz der Atompolitik gewählt wurden. Deswegen ist es gerade jetz wichtig da weiter zu machen, wo wir am 5. Sept. 2009 begonnen haben, seit dem ist die Anti Atom Bewegung wieder da. Die Koaltionsverhandungen werden von Demonstrationen und Mahnwachen begleitet, dazu hat .ausgestrahlt eine ständige Vertretung der Anti Atom Bewegung eingerichtet.
Am Sa. dem 17. Oktober 2009 sollen die Koallitionäre mit dem längsten Anti Atom Transparent der Welt, eingewickelt werden. Am 13. Oktober wurden vor dem Gebäude in dem die Arbeitsgruppe Umwelt tagte, Atommüllfässer aufestellt, die Koalitionäre mußten auf dem Weg in das Gebäude daran vorbei gehen.
Aurel Jahn von Radio Darmstadt sprach mit Matthias Weyland von .ausgestrahlt, der die Aktionen vor Ort begleitet.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

RDL ist freies, nicht-kommerzielles Radio. Wir wollen keine Abhängigkeit von Werbung und Quote. Wir unterbrechen euch beim Hören nicht durch Werbegedudel. Trotz eines Zuschuss durch die Medienbehörde sind wir bei der Finanzierung unseres Radioprogramms und unserer Homepage auf eure Unterstützung angewiesen.

Durch eure Spende oder Mitgliedschaft im Freundeskreis von Radio Dreyeckland stärkt ihr freie Medienarbeit.

Spenden sind steuerlich absetzbar!

 

 

Kasse leer: Radio Dreyeckland 

Volksbank Freiburg,

IBAN: DE14 6809 0000 0009 3493 16

BIC: GENODE61FR1

Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Für Zusendung der Spendenbescheinigung bitte Adresse angeben.

Besser gleich Mitglied werden!

Für monatlich 5,50 € (erm. 3,- €) Mitglied im Freundeskreis werden!

Beitrittsformular zum Ausdrucken: Anmeldeformular.pdf