1000 Menschen demonstrieren beim Frauen*kampftag in Freiburg

1000 Menschen demonstrieren beim Frauen*kampftag in Freiburg

frauentag fronttranspi.JPG

Demonstration zum Frauentag am 8. März 2018
Demonstration zum Frauentag am 8. März 2018
Quelle: 
Bild: RDL

Rund 1000 Menschen haben am 8. März in Freiburg anlässlich des Frauen*kampftages demonstriert. Die Forderungen reichten von ökonomischen Themen wie gerechter Verteilung von Hausarbeit, besseren Bedingungen in der Pflege und gleichem Lohn für gleiche Arbeit über das Recht auf Selbstbestimmung über den eigenen Körper - Information zu Abtreibung, Nein heißt Nein,... - und die Forderung nach Frieden für Afrin und die Frauen in den selbstverwalteten kurdischen Gebieten bis hin zur Ablehnung des verstärkten Antifeminismus von rechts. Teilnehmer*innen verschiedener Gender und Herkunft, verschiedenen Alters und auch aus verschiedenen Teilen der linken und feministischen Szene(n) waren zum Platz der Alten Synagoge gekommen, von wo aus die Demo mit mehreren Zwischenkundgebungen durch die Innenstadt zog.

Ein paar akustische Eindrücke könnt Ihr hier nachhören.

 

Aus der Auftaktrede ein Ausschnitt, in der zur Gegenwehr gegen antifeministische Tendenzen von AfD & Co. aufgerufen wird: 0:50

Die Rede des Genderreferats des Stura: 4:29

Die Rede der Antifaschistischen Linken: 6:12

Und noch eine ganz kurze Veranstaltungsankündigung zur Diskussion "Feminismus morgen! - Perspektiven zwischen reaktionärem Backlash, neoliberaler Vereinnahmung und revolutionärem Anspruch" am 9. März im Linken Zentrum: 0:32

Die Rede der feministischen Linken:6:26

Die Rede der kurdischen Frauen6:34

Die Rede der anarchistischen Gruppe3:27