Equal Pay Day: Ab heute verdienen Frauen so viel wie Männer

Ab heute verdienen Frauen so viel wie Männer

EPD-Logo_614_x_800_web.jpg

Equal Pay Day
Quelle: 
Equal Pay Day

Alle Jahre wieder heißt es Mitte März: Bis heute haben Frauen - symbolisch - kostenlos gearbeitet. Der Entgeltunterschied zwischen Männern und Frauen beträgt nach wie vor 21% (also umgerechnet 77 Tage). Das heißt, nur wenn sie erst heute die Arbeit aufnähmen, würden Frauen im Jahresmittel gleich bezahlt. In den letzten Jahren hat sich diese Lohnlücke nicht verkleinert, obwohl es durch den Equal Pay Day und andere Aktionen mittlerweile eine größere Aufmerksamkeit für das Problem gibt.

Die 21% bezeichnen den sogenannten unbereinigten Gender Pay Gap. Durchschnittlich verdienen Frauen - egal in welchen Berufen und mit welchen Anstellungsverhältnissen - also 21% weniger als Männer. Sie arbeiten oft Teilzeit, übernehmen dafür aber weitaus mehr Arbeit im Haushalt und der Pflege von Angehörigen, insbesondere Kindern. Auch darauf will die Kampagne aufmerksam machen: Eine gerechtere Verteilung von Sorgearbeit würde also auch die Lohnlücke zu schließen helfen.

Radio Dreyeckland sprach mit Uta Zech, Präsidentin der Vereinigung Professional and Business Women gesprochen, die die zentrale Kampagne organisiert.