Bildungsmigranten aus Afrika in Moskau und St. Petersburg

Bildungsmigranten aus Afrika in Moskau und St. Petersburg

Afrikanisch russische Familie.gif

Afrikanisch russische Familie
Afrikanisch russische Familie
Quelle: 
Svetlana Boltovskaja

Die Sowjetunion bildete Hunderttausende junge Afrikaner und Afrikanerinnen aus. Heute lebt in Moskau und St. Petersburg eine zahlenmäßig kleine, aber aktive Community, deren Kern aus ehemaligen Bildungsmigranten besteht. Svetlana Boltovskaja hat sich 10 jahrelang mit der Geschichte und Gegenwart des „schwarzen Russlands“ beschäftigt. Herausgekommen ist ein Buch über die Bildungsmigranten; sie brachten Wissen nach (!) Russland mit und holten Wissen aus (!) Russland ab und leben heute … mmm … überall; auch und immer noch in Moskau und St. Petersburg.

Beziehen lässt sich das Buch: Bildungsmigranten aus dem subsaharischen Afrika in Moskau und St. Petersburg: Selbst- und Fremdbilder geschrieben von Svetlana Boltovskaja  ISBN 978-386226-256-4 über den www.centaurus-verlag.de gegen rund 29 € für 465 Seiten.