Hasta que seamos libres: Bis wir frei sind

Bis wir frei sind

Gioconda_Belli_Mondhitze_LeipzigerBuchmesse2016.JPG

Quelle: 
Smokeonthewater via Wikimedia

Die Schriftstellerin Gioconda Belli (Bewohnte Frau, Tochter des Vulkans, Waslala, Mondhitze) war am 1. April zu Gast in der Uni Freiburg. Sie ist außerdem Präsidentin vom PEN Zentrum in Nicaragua. Das ist eine internationale Vereinigung, die Journalistinnen, Journalisten, Schriftstellerinnen und Schriftstellern im Kampf um Meinungsfreiheit unterstützen – vor allem solche, die im Gefängnis sitzen.

Sie las bisher nicht veröffentlichte Texte und diskutierte mit dem Publikum über die aktuelle Situation in Nicaragua.

Veranstaltet vom Wiwilí-Verein, vom Arnold-Bergsträsser-Institut und von Tertulia Freiburg. Übersetzt von Lutz Kliche.