Burschis wollen "Fest der Freiheit" in Wien feiern

Burschis wollen "Fest der Freiheit" in Wien feiern

 

Heute Abend planen deutschnationale Burschenschaften einen Aufmarsch in der Wiener Innenstadt. Dabei geht es ihnen um die Umdeutung des Revolutionsjahres 1848 und ihre eigene Rolle in den Kämpfen.

Der Politikwissenschafter Bernhard Weidinger erklärt in einem Interview mit Radio Orange in Wien die Agenda hinter der Burschi Veranstaltung:

-> Orange

Bereits heute Mittag hinderten rund hundert fünfzig GegendemonstrantInnen erfolgreich 20 Burschenschaftler dabei, ihr wöchentliches Aufhalten auf die Stufen der Uni Wien durchzuführen. Theo vom NoWKR Presseteam, erklärt sein Vergnügen darüber.

-> Theo1

Erwartet werden heute Abend deutlich mehr Burschis als die zwanzig Personen von heute Mittag, aber wieviel konnte Theo nicht sagen. Die Offensive gegen rechts plant eine grosse kreisförmige Demonstration um den Burschi-Aufmarsch. Kurz vor dem Start der Demo waren laut Einschätzung von Theo vier bis fünfhundert DemonstrantInnen anwesend. Auf die Frage, ob es um eine Blockade oder um eine einfache Demonstration geht, antwortet er:

-> Theo2

1500 PolizistInnen sind anlässlich des Burschenschaftlerfests und der Gegenproteste im Einsatz.