“Es gibt mit Sicherheit viel mehr Künstlerinnen und Musikerinnen, von denen wir gar nichts wissen”: Das Kulturfestival LocArtista will lokal Frauen vernetzen

Das Kulturfestival LocArtista will lokal Frauen vernetzen

Begonnen hat alles vor etwa einem Jahr mit der Veranstaltungsreihe Salon Riot im Slow Club: Das "feministische Projekt", so heißt es auf der Website, dient der "Sichtbarmachung von *schwerpunktmässig* weiblicher Kunst, Kultur und Musik." Hier traten bisher Bands aus dem Dreyländereck auf, es sind aber ausdrücklich auch Freiburger Künstlerinnen herzlich willkommen. Nur – "wo finden wir die?" fragten sich die Veranstalterinnen.

Deshalb schlossen sich bald DJanes und weitere Künstlerinnen dem Team an und es kam die Idee auf, sich zu vernetzen. Denn: “es gibt hier viele Künstlerinnen, aber die wissen nichts voneinander”. In Kooperation mit Slow Club, Kulturaggregat und Multicore findet nun an diesem Wochenende zum ersten Mal das Festival LocArtista statt.

Wir sprachen vorab mit Doro, Debbie und Sévérine von Slow Club und Multicore.

Programm hier.

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }