Vortrag zu rechtsradikalen Netzwerken in Bundeswehr und Geheimdiensten: Die Aufklärung im Hannibal-Komplex läuft schleppend

Die Aufklärung im Hannibal-Komplex läuft schleppend

Unbenannt.PNG

Quelle: 
https://www.antifaschistische-linke.de/?p=6356

Rechte Bundeswehrsoldaten, die sich auf den Umsturz am sogenannten Tag X vorbereiten? Rückendeckung durch den Militärischen Abschirmdienst und Personalüberschneidungen zum Baden-Württembergischen Verfassungsschutz und sogar bis in BFE-Einheiten der Polizei hinein? Dazu noch ein 'gemeinnütziger' Verein, der Schießtrainings aus Helikoptern anbietet!? Wer sich mit dem Hannibal-Komplex befasst, muss in's Zweifeln darüber kommen ob die sogenannten Sicherheitsbehörden diese Bezeichnung überhaupt verdienen.

RDL hat sich mit Luca Heyer, von der Informationsstelle Militarisierung in Tübingen über das Auffliegen Rechter Netzwerke, in staatlichen Institutionen, unterhalten.

Am kommenden Montag gibt er dazu einen Vortrag im linken Zentrum.