Die Hüter der Tundra - Samische Minderheiten in Rußland und Skandinavien

Die Hüter der Tundra - Samische Minderheiten in Rußland und Skandinavien

harder portrait.jpg

René Harder
René Harder

400km nördlich des Polarkreises, wo es im Winter bis zu -50° kalt wird und es keine Straßen gibt, lebt Europas einzige indigene Bevölkerung, die Samen (Sámi). Doch ihnen droht die Umsiedlung in die nächstgelegenen Städte, weil internationale Investoren dort Rohstoffen ausbeuten wollen - und das in einer Gegend, die von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. René Harder hat auf der russischen Kola-Halbinsel seinen neuesten Film "Die Hüter der Tundra" gedreht und erzählt von der Bedrohung der samischen Sprache, den kulturellen Unterschieden und der lokalen Widerstandsbewegung gegen die Rohstoffkonzerne...


Teil 17:27
Teil 27:36

Siehe auch gekürzte Fassung: