Erdogan baut sich ein nicht ganz bescheidenes Sommerhäuschen am Meer

Erdogan baut sich ein nicht ganz bescheidenes Sommerhäuschen am Meer

Während die normale Bevölkerung in der Türkei unter der Inflation leidet, die im August fast 18 % erreicht hat, mit weiter steigender Tendenz, darf sich der Präsident Recep Tayyip Erdogan auf eine märchenhafte Sommerresidenz am Meer freuen. Dies geht aus den jetzt vom Architekturbüro vorgestellten Plänen hervor. Anders als der Präsidentenpalast in Ankara mit über 1000 Zimmern wird die Sommerresidenz mit 300 Zimmern und 13 000 Quadratmetern Fläche zwar deutlich kleiner ausfallen, doch Garten und Sicherheitsbereich zusammen sollen immerhin 65 Hektar ausmachen. Im Gartem wird es vor allem Rosen geben, Olivenbäume, Zypressen und Zitrusfrüchte. Ein eigener Strand, Terrassen und ein Kai zum Anlegen großer Jachten runden das ganze selbstvertsändlich ab.