Vortrag am Montag, 2.12., in Freiburg: Flüchtlinge abschieben - Fachkräfte anwerben?

Flüchtlinge abschieben - Fachkräfte anwerben?

Reinigungskraft.jpg

Häufiger Beruf von Menschen aus den Westbalkanstaaten: Reinigungskraft
Quelle: 
Wikimedia Commons

Make it in Germany! Mit der noch bis Ende 2020 gültigen "Westbalkan-Regelung" sollen Menschen aus diesen Staaten leichter nach Deutschland kommen können - wenn sie schon vom Herkunftsland aus ein verbindliches Arbeitsangebot vorweisen können, in den letzten zwei Jahren keine Asylbewerberleistungen bezogen haben und die deutsche Botschaft nach langem Warten ihr Anliegen bearbeitet hat. Gleichzeitig werden Flüchtlinge aus denselben Ländern, oftmals Angehörige der Roma-Minderheit, durch zahlreiche Gesetzesverschärfungen ("Sichere Herkunftsstaaten") vom Recht auf Asyl ausgeschlossen. Wenn es manche von ihnen noch schaffen, einen Aufenthaltstitel in Deutschland zu bekommen, dann zunehmend ebenfalls über Ausbildung und Arbeit. Der Preis dafür ist die Übernahme der prekärsten Jobs. Über die Arbeitsbedingungen von Angehörigen der Westbalkanstaaten wird Eva Weber von der Forschungsgesellschaft Flucht & Migration am 2. Dezember in Freiburg sprechen. Wir haben sie vorab nach einigen Aspekten des Themas gefragt.

Wir und der Balkan: Flüchtlinge abschieben, Arbeitskräfte anwerben! Vortrag von Eva Weber, Forschungsgesellschaft Flucht & Migration e.V.

2. Dezember, 19:30h, Uni Freiburg, KG I, HS 1009

veranstaltet vom Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung