Frantic Freakshow, Freitag, 16.09.2016, 21-22.30 h

Frantic Freakshow, Freitag, 16.09.2016, 21-22.30 h

Heimatklänge - Mit dem endlich ersten Longplayer des ehemaligen, langjährigen Blackmail-Sängers Aydo Abay. Weg vom Fenster war länger die Gruppe Messer. Mit neuem Gitarrist und etwas verändertem Look ziehen sie jetzt wieder die „Jalousie“ hoch. Außergewöhnlich auch wieder Andrea Schroeder, fantastische Berliner Stimmschnauze, die auf ihrem ebenfalls 3ten Album „Void“ gegen die Leere singt. Fuck Yeah! schenken ihre Songs den Replacements und ihrer Heavy Metal-Jugend.

Eher entspannt geht´s zu bei neuen Alben von Suff Daddy und Dubblestandart. Ausserdem Post-Punk-Noise-Rock aus Duisburg von Telemark und Storno und Emanzipation im Wald mit JaKönigJa. Die Illusion eines Sommers meint man beim Hören des geschmackvoll elektronisierten Pop von Roosevelt aus Köln zu vernehmen, der Clubästhetik mit Yacht-Pop und Melodiengespür vereint. Und es ist wieder höchste Eisenbahn für Die Höchste Eisenbahn. „Wer bringt mich zu den Anderen, fragen Francesco Wilking, Moritz Krämer & Co und zeigen der Deutschen Bahn, wie es geht. Das sind alles gute Leute heute.