Innenstadt: Sperrzeiten und Schwarze Sheriffs

Innenstadt: Sperrzeiten und Schwarze Sheriffs

Am kommenden Dienstag, wird der Gemeinderat über die beständigen Klagen befinden, dass die Innenstadt so lärmig sei und die Zecher den Anwohnern keinen Schlaf ermöglichen.
Zwar sind von der Stadt beauftragte Lärmmessungen zu einem gegenteiligen Ergebnis gekommen - die (Nacht-)Grenzwerte für Mischgebiete werden nicht (!) überschritten. Gleichwohl hat eine grosse Koalition (Grüne,CDU, SPD, FWV) ein Massnahmenpaket geschnürt. Unter anderen soll die Stadtverwaltung prüfen, ob die gesetzlichen Sperrgrenzen (3-6 Uhr bzw. 5-6 Uhr) nicht ausgedehnt  werden können, vielleicht auch für  bestimmte Zonen (Sedanviertel??). Dies soll bei neuen Kneipen-Konzessionen dann zur Anwendung kommen. Neben sinnvollen Massnahmen - dichtere Abfahrt im ÖPNV auch ins Umland/Prüfung Konsumzwangfreier Zonen, Alkoholprävention im Massnahmenpaket- kann es die CDU nicht lassen, ihr altes Modell der Schwarzen Sheriffs zu reaktivieren. Weil die Polizeireform für mehr Präsenz nicht greift, soll Aufkommensneutral eine Innenstadtschutzstaffel 8-10 Personen  als KOD  auf die Strassen geschickt werden.