Jazz Matinee am Sonntag, den 15.10.2017, 10 Uhr

Jazz Matinee am Sonntag, den 15.10.2017, 10 Uhr

Die Sendung ist aufgrund von GEMA-Beschränkungen nur noch 5 Tage 22 Stunden anhörbar.

Jazz Matinee am Sonntag, den 15.10.2017, 10 Uhr

Liebe Jazzfreundinnen und Jazzfreunde,

heute stellt Ihnen die Jazzredaktion (Michael van Gee / van-gee@net-base.de) neue CDs der Label Traumton (Vertrieb Indigo), Unit Records (Vertrieb Harmonia Mundi), Float Music und Jazzwerkstatt (beide im Eigenvertrieb) vor.

Sie hören Ausschnitte aus den folgenden CDs:

Sebastian Sternal / Larry Grenadier / Jonas Burgwinkel - Home (Traumton 4646), Masaa - Outspoken (Traumton 4647), Hendrika Entzian Quartet - Pivot (Traumton 4648), Kookoon - Nightfall (Traumton 4641), Dominic Egli´s Plurism - More Fufu! (Unit Records UTR 4751), Mathias Schwengler - Soulcrane (Float Music FLO 14) und Schultze / Ehwald / Rainey - Behind Her Eyes (Jazzwerkstatt jw 180).

In die Neuvorstellungen eingebettet sind zwei Konzerthinweise, die Sie unbedingt beachten sollten, mit Ausschnitten aus dazu passenden CDs:

1.) Am Donnerstag, den 19.10.2017, tritt um 20:30 Uhr beim Jazzkongress im Schützen das Quartett des bekannten Trompeters Alex Sipiagin auf. Der 1967  geborene, aber schon seit vielen Jahren in New York lebende und arbeitende Trompeter Alex Sipiagin blickt zu seinem fünfzigsten Geburtstag auf eine aufregende und beeindruckende Karriere zurück. Geboren in Russland, studierte er in Moskau und zog Anfang der 1990er Jahre nach New York, wo er mit den berühmtesten Jazzorchestern auftrat. Einige seiner langjährigen Partner tragen klangvolle Namen wie Michael Brecker, Dave Holland, David Sanborn, Eric Clapton und Elvis Costello. Er ist Vollblut-Jazztrompeter und stilistisch mit allen Wassern gewaschen. Mit seiner Band präsentiert er großartigen Jazz zwischen Mainstream und Modern. Das Quartett spielt in der folgenden Besetzung: Alex Sipiagin, trp/ Alex Corrêa, p/ Stephan Kurmann, b/ Dejan Terzic, dr. Nähere Informationen erhalten Sie über die Website unter www.alexsipiagin.com.

2.) Das Alex Sipiagin Quartett tritt weiterhin in derselben Besetzung am Freitag, den 20.10.2017, und Samstag, den 21.10.2017, jeweils um 20:30 Uhr im Bird´s Eye in Basel auf. Als Appetithappen spiele ich Ihnen übrigens einen Ausschnitt aus der vom Label ArtBeat Music veröffentlichten CD des Trompeters Alex Sipiagin mit dem Titel "New Path" (AB-CD-09-2014-076) vor, die in Quintettbesetzung im Mai 2014 in New York aufgenommen wurde.

3.) Am Sonntag, den 22.10.2017, tritt um 20 Uhr im Jazzhaus Freiburg das Duo des Posaunisten und Pianisten Christian Muthspiel und des Bassisten Steve Swallow auf und stellt das Programm der bereits im September 2013 aufgenommenen und 2014 vom Freiburger Label In And Out Records veröffentlichten CD "Simple Songs" (IOR CD 77120-2) vor. Der im September 1962 in Judenburg, Steiermark in Österreich geborene Christian Muthspiel erklärt zu diesem Projekt wie folgt: "Vor fünf Jahren begann ein Projekt, von dem ich damals nicht ahnen und schon gar nicht hoffen konnte, dass es jemals den Weg auf Konzertbühnen finden würde.
Denn es begann als eine Art Eigentherapie, um nach einem in mehrfacher Hinsicht existenzbedrohenden Hörsturz, gefolgt von monatelangen Intonationstrübungen des inneren Ohres und grauenhaften Tinnitus-Phänomenen, wieder hören zu lernen. Hören im musikalischen Sinn, also Tonhöhen, Intervalle, Akkorde, Klangfarben usw. Nach Monaten der als einzig erträglichem Zustand selbstgewählten Stille, die ich vor allem in häufigen und ausgedehnten Bergtouren suchte, begann ich damals, mich wieder an musikalische Verläufe heranzutasten sowie Vertrauen zu meinem Gehör aufzubauen, indem ich mich erneut (und vorerst zaghaft) an das Üben meiner Instrumente und Komponieren annäherte. So entstand – ohne Ziel und Produktionsdruck – eine kleine Anzahl von meist sehr harmonischen Songs, mit klaren Formen, einfachen Harmoniefortschreitungen und Melodien, die jeweils sehr konsequent aus einem kleinen Baustein gewoben – und in diesem Sinne SIMPEL – sind. Einige wenige dieser SIMPLE SONGS sandte ich an Steve Swallow, mit dem ich damals schon in meinem Quartett (mit Matthieu Michel und Franck Tortiller) einige Jahre gemeinsam zu musizieren das allergrößte Vergnügen gehabt hatte. Seine Reaktion darauf war meine Rettung, gab Hoffnung und motivierte ungemein: Er bestärkte mich darin, diese Lieder zu einem ganzen Zyklus zu erweitern und zu zweit als CD-Programm aufzunehmen. Mit Steve als Duopartner, inspirierendem Meister und weisem Freund nun auf der Bühne zu stehen und meine Songs zu interpretieren, ist nach der Vorgeschichte dieses Projektes nicht weniger als ein großes Geschenk." (Christian Muthspiel, 2017) Auch hier spiele ich Ihnen als Appetithappen einen Ausschnitt aus der aktuellen CD "Simple Songs"  vor!

Ps: Heute Abend gibt es von 18 Uhr bis 20 Uhr wieder die zweistündige Sendung Jazz Spezial zu hören, die  erneut unter dem Motto "Old Wine New Bottles" steht. Jede Menge an CDs stehen auf dem Programm!