Kein Betroffenheits-Film: Waiting Area über Schwangere in Äthopien

Kein Betroffenheits-Film: Waiting Area über Schwangere in Äthopien

poster wa.jpg

alt
Foto: Tanja Häring

Nora Tschirner und Natalie Beer stellten auf dem Deutschen Entwicklungstag 2013 in Berlin ihren neuen Film vor. Es geht darin um schwangere Frauen und Mütter in Äthopien. Der Dokumentarfilm beleuchtet die Situation in individuellen Porträts. Er lief bereits beim achtung berlin-Festival und auf den Hofer Filmtagen. Beim Filmfestival Türkei/Deutschland erhielt Waiting Area den „Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte”. Im Interview erzählten die beiden Regisseurinnen unter anderem, dass der Film kein Betroffenheits-Film sein soll, dass ganz viele Menschen wegen ihm nach Äthopien fahren wollen und es geht um menschenrechtsgebundene „Entwicklungszusammenarbeit“.


Download