Leihmutterschaft

Leihmutterschaft

baby puppen.JPG

oh baby
Quelle: 
katrin rdl

Befreiung oder globale Arbeitsteilung der Reproduktion?

Baby Gammy hat das Thema Leihmutteschaft in den vergangenen Monaten in die internationalen Medien gebracht. Gammy wurde von einer Leihmutter aus Thailand für ein australisches Paar ausgetragen. Da er Trisomie 21 hat, nahmen die australischen Eltern nur seinen Zwillingsbruder mit, Gammy blieb in Thailand. Aufgrund der empörten Debatte um arme, ausgebeutete Leihmütter beschloss das thailändische Parlament Ende November 2014 ein Verbot der kommerziellen Leihmutterschaft.

 

Aber ist ein striktes Verbot überhaupt sinnvoll? Ist Schwangerschaft Lohnarbeit? Sollte man daher eine gerechte Bezahlung und gesetzlichen Schutz für die Leihmütter einfordern?

 

Über diese Fragen sprachen wir mit der Journalistin Sarah Diehl. Von ihr ist vor kurzem das Buch "Die Uhr, die nicht tickt. Kinderlos glücklich" erschienen