Romane über das Älter werden: Literarisches Geplauder über Unaufgeregtes Altern

Literarisches Geplauder über Unaufgeregtes Altern

Drei ganz unterschiedliche Romane über älter werdende Frauen wurden in diesem Lesewütigen Kaffeekränzchen vorgestellt. Eine Romanfigur schlägt sich mit den Wechseljahren herum, eine 70 jährige mit den konventionellen Normen ihrer Kinder und die 80jährige Emily findet, ihr Tod sei ja nicht das Ende der Welt, nur ihr eigenes. Im Gespräch kristallisierten wir heraus, wie die Roman-Protagonistinnen über ihr Alter und über ihr bisheriges Leben reflektieren. Ob sie ihr altern annehmen können oder dagegen aufbegehren. Und wie sich der Alltag verändert.