50. Jahrestag des Massakers von Tlaltelolco: "Man weiß nicht, wieviele Menschen damals auf der Plaza starben"

"Man weiß nicht, wieviele Menschen damals auf der Plaza starben"

NoOlvido2Oct2008DF.JPG

Beim 40. Jahrestag des Massakers erschienen 40.000 Demonstrierende
Quelle: 
Thelmadatter, NoOlvido2Oct2008DF, CC BY-SA 3.0

Historiker Julián erzählt uns von einem menschenverachtenden Kapitel der mexikanischen Geschichte, als am 2. Oktober 1968 der Staat der Studierendenbewegung gewaltsam ein Ende setzte. Das "Bataillon Olympia", war eigentlich für die Sicherheit der olympischen Spiele verantwortlich und verursachte heute vor 50 Jahren ein Blutbad.

Während des ganzen sogenannten "Schmutzigen Krieges" in Mexiko verschwanden etwa 1.200 Personen; man spricht von Folter und politischen Gefangenen, sogar von einer Geheimpolizei.